Gefäße bestimmen Lebensqualität

Der Anteil der Erkrankungen am Gefäßsystem in unserer Bevölkerung ist erheblich, insbesondere da unser Älterwerden durch das Altern der Blutgefäße bestimmt wird.

Vielerlei Beeinträchtigungen, die aus Erkrankungen des Gefäßsystems resultieren, könnten bei rechtzeitigem Eingreifen verhindert oder abgemildert werden.

Für Ihre Gesundheit stellen wir nicht nur die Möglichkeiten der Gefäßchirurgie zur Verfügung, sondern diskutieren Ihre Situation mit den Kollegen anderer gefäßnaher Fachabteilungen in unserem Haus. Welche Methode für Sie zur Anwendung kommt, entscheidet sich anhand von Kriterien zu maximaler Effektivität bei weitestgehend schonendem Vorgehen. Die Kunst liegt also bei der individuellen Anwendung sogenannter konservativer, minimal invasiver und operativer Techniken, häufig sogar in Kombination.

Ein gutes Beispiel für eine schonende Behandlung ist die Ausschaltung von Bauchaortenaneurysmen durch Aortenstents (Endovasculäre Aortenchirurgie): der Patient ist nach der Operation sofort mobil und kann in der Regel nach vier Tagen bereits wieder entlassen werden.

Oder aber bei Gefäßverschlüssen an den Extremitäten: durch Kombination mit einer Gefäßaufdehnung (Ballondilatation, PTA), lässt sich das Operationstrauma unter Umständen ebenfalls deutlich begrenzen.

Sei es die Krampfaderoperation, mit dem Ziel eines kosmetisch günstigen Ergebnisses, die Halsschlagaderoperation, zur Vorbeugung eines Schlaganfalles oder die Wiedergewinnung der Gehfähigkeit beim sogenannten Diabetischen Fuß. Jedes Mal ist der schonende Umgang mit dem erkrankten Gewebe eines der Mittel zum Erfolg.

Das Spektrum der von uns angebotenen Gefäßchirurgischen Behandlungsmethoden ist weit:
Neben dem bereits Erwähnten stellen Dialyseshunts und Demerskatheter zur Blutwäsche an der künstlichen Niere einen Schwerpunkt dar. Ebenso werden sogenannte Ports zur Chemotherapie bei Krebserkrankungen eingesetzt. Rekonstruktionen von Gefäßen finden von den Eingeweidearterien und Halsschlagadern an bis hinunter in den Fußbereich statt. Die Chancen zur Beseitigung von Unterschenkelgeschwüren und die Abheilung chronischer Wunden können durch die Möglichkeiten einer Gefäßabteilung erheblich gesteigert werden; denn die Probleme werden von der Ursache her angegangen.

Damit wird verständlich, dass erst durch eine individuelle Bewertung eines Krankheitsbildes die optimale Behandlungsstrategie gefunden werden kann.

Unser Behandlungsspektrum im Überblick

  • Ausschaltung von Aortenaneurysmen offen chirurgisch und mit Aortenstent (EndoVascular Aortic Repair)
  • Ausschaltung von Erweiterungen (Aneurysmen) an Extremitätenarterien und -venen
  • Behandlung von Lymphödemen
  • Beseitigung akuter Gefäßverstopfungen (Embolien, Thrombosen)
  • Bypassoperationen bei Verengungen an Extremitätenarterien
  • Chirurgie der Unterschenkelgeschwüre, z. B. nach tiefen Beinvenenthrombosen (Postthrombotisches Syndrom)
  • Chirurgie des sogenannten Diabetischen Fußes
  • Einpflanzung von Ports und Venenverweilkathetern (z. B. Demerskatheter) zur Chemotherapie
  • Halsschlagaderveränderungen (Carotischirurgie)
  • Hybrideingriffe an Extremitätenarterien (Kombination mit Ballonaufdehnungen, Perkutane Transluminale Angioplastie)
  • Krampfaderchirurgie
  • Shuntanlagen zur Hämodialyse
  • Tumorchirurgie mit Gefäßbeteiligung
  • Verengungen und Aneurysmen von Eingeweidegefäßen 

Manche Operationen können in Lokalanästhesie und / oder ambulant durchgeführt werden. Wir beraten Sie dazu selbstverständlich gerne.

Sprechstunde und Ambulante Behandlung

Dienstag 10:00 bis 15:30 Uhr
Donnerstag 11:00 bis 15:00 Uhr

Durch eine Überweisung von einem Phlebologen, Neurologen, Chirurgen, Orthopäden oder fachärztlich tätigen Internisten in unsere Gefäßsprechstunde ergibt sich die Möglichkeit zum Beratungsgespräch, zu einer körperlichen Untersuchung und zur Planung weiterer Diagnostik.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin.

Kontakt

AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS
Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie

Chefarztsekretariat
Sabrina Schröter

Maulbeerallee 4
31812 Bad Pyrmont
T (05281) 99 - 12 41
F (05281) 99 - 12 44
Gefaesschirurgiethis is not part of the email@ NOSPAMbathildis.de

 

IHR ANSPRECHPARTNER

Dr. med. Ulrich Augenstein

Dr. med. Ulrich Augenstein

Chefarzt