AGAPLESION HAUS BETHESDA HOSPIZ

Ich fragte einen Steinmetz, womit er beschäftigt sei, er antwortete: „Ich behaue Steine!“ Darauf fragte ich einen weiteren Arbeiter, der antwortete: „Ich gehe meinem Broterwerb nach!“ So fragte ich einen dritten und er antwortete: „Ich baue an einer Kathedrale!“

Wir bauen an einem Hospiz für Bad Pyrmont und den Landkreis. Das Hospiz Bethesda hat am 1. Januar 2016 seine Arbeit aufgenommen.

Das Hospiz Mutter Anselma hat seine segensreiche Arbeit, unter der Leitung von Schwester Cordula Stoll, zum Jahresende 2015 einstellen.

Damit die Begleitung von Menschen auf dem letzten Abschnitt des Lebensweges auch weiterhin liebevoll, fachgerecht und sinnfüllend geschehen kann, haben sich drei Träger zusammen getan. In Form einer gemeinnützigen GmbH wird diese wichtige Aufgabe im Landkreis Hameln-Pyrmont sowie grenzüberschreitend in den Landkreis Lippe und darüber hinaus, fortgeführt. Als Träger haben sich die Stiftung Bethesda, der Hospiz-Verein Bad Pyrmont e.V. und die AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS gemeinnützige GmbH bereitgefunden.

Die Stiftung Bethesda wirkt seit 1848 diakonisch in Bad Pyrmont und Umgebung. Der Hospiz-Verein Bad Pyrmont e.V. begleitet seit über 20 Jahren Menschen mit einer Vielzahl Ehrenamtlicher in der gewohnten, häuslichen Umgebung. In einer überwältigenden Mehrheit haben sich die Mitglieder in ihrer Mitgliederversammlung am 25. Juni 2015 einstimmig für eine Mitarbeit und Trägerschaft des Hospizes ausgesprochen. AGAPLESION ist ein griechisches Kunstwort und bedeutet: „Liebe den Nächsten!“ Diese Aufforderung Jesu ist für den größten evangelischen Krankenhausträger in Deutschland Programm –  trotz der bekannt schwierigen ökonomischen Rahmenbedingungen für Krankenhäuser.

Der Gesetzgeber hat beschlossen, dass mit dem Betrieb eines Hospizes kein Gewinn erwirtschaftet werden soll. Deshalb ist jedes Hospiz in Deutschland in hohem Maße auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Für den laufenden Betrieb benötigen wir in den ersten Jahren schätzungsweise mindestens 150.000 Euro pro Jahr, um das strukturelle Defizit auszugleichen.

Wenn Sie uns finanziell unterstützen wollen, spenden Sie bitte. Geben Sie unter "Verwendungszweck" Ihren Namen und Ihre Anschrift an und Sie erhalten eine Spendenquittung. Die Spende geht an:

HAUS BETHESDA HOSPIZ
IBAN: DE26 2545 1345 0051 0506 98
BIC: NOLADE21PMT

Was gerade passiert (ist):

21. Januar 2016
Offizielle Übergabe des Hospiz Mutter Anselma – Friedensthal durch die Kongregation der Franziskanerinnen Thuine e.V. an den neuen Träger. 

01. Januar 2016
Eröffnung des  HAUS BETHESDA HOSPIZ.

30. November 2015 Unterzeichnung des Betriebsübertragungsvertrages.

16. Oktober 2015
Erster Informationsabend im Pfarrheim St. Georg zum Stand der Verhandlungen und Überlegungen zum Kooperationsvertrag zwischen Hospiz-Verein und stationärem Hospiz und der zukünftigen Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen.

5. Oktober 2015
Konstituierende Sitzung der Gesellschafterversammlung. Gerd Klaus (Hospiz-Verein) wird zum Vorsitzenden gewählt, Eberhard Weber (Stiftung Bethesda) zu seinem Stellvertreter.

28. September 2015
Eintrag der gGmbH in das Handelsregister beim Amtsgericht Hannover.

August 2015
Gründung der AGAPLESION HAUS BETHESDA HOSPIZ gemeinnützigen GmbH.

Juni 2015
Mitgliederversammlung des Hospizvereins, alle (66) anwesenden Mitglieder stimmen für die Satzungsänderung und für eine Trägerschaft als Mitgesellschafter der neuen gGmbH.

Eine erste Bauzeichnung von Architekt Schmees (Gießen) für einen möglichen Umbau entsteht.

Mai 2015
Letter of Intent – gemeinsame Absichtserklärung zwischen den Franziskanerinnen und dem Bathildiskrankenhaus zur Fortsetzung der Arbeit durch das neu zu errichtende Hospiz Bethesda.
 

Ihr Ansprechpartner

Bernhard Jess

Bernhard Jess

Geschäftsführer

AGAPLESION HAUS BETHESDA HOSPIZ
Maulbeerallee 4
31812 Bad Pyrmont
T (05281) 99 - 10 01
F (05281) 99 - 10 15
hospizthis is not part of the email@ NOSPAMbathildis.de