Weil wir wissen wofür wir es tun

Im AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS gehört „Hygiene“ zu den grundlegenden Merkmalen unseres Qualitätsverständnisses. Deshalb erfüllen wir bereits die im Infektionsschutzgesetz geltenden Vorschriften, auch die erst ab 2016 geltenden Anforderungen, an die personelle Ausstattung mit Hygienefachpersonal. In einigen Bereichen orientieren sich unsere Standards sogar an Experten-Forderungen. Darüber hinaus engagieren wir uns in regionalen und bundesweiten Initiativen zur Weiterentwicklung der Hygienestandards in deutschen Kliniken.

Die Sicherstellung der notwendigen Hygiene im Krankenhaus erfordert zunächst den Aufbau einer entsprechenden Organisation. Im AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS ist eine Hygienefachkraft ständig im Gespräch mit allen Fachbereichen des Klinikums, um Abläufe zu optimieren, die geeigneten Mittel auszuwählen und die Einhaltung der Handlungsanweisungen zu kontrollieren. Eine eigene Hygienekommission aus Ärzten, Pflegeexperten, Abteilungsleitern und Geschäftsleitung legt die Richtlinien fest und stellt das Vorhandensein der notwendigen Ressourcen sicher. Der insgesamt hygieneverantwortliche Arzt im AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS ist der Ärztliche Direktor. Darüber hinaus ist außerdem für jede medizinische Fachabteilung ein entsprechend geschulter Arzt mit der Sicherstellung der hygienischen Standards betraut. Zudem beauftragt das AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS speziell qualifizierte Pflegekräfte mit der hygiene-bezogenen Betreuung der alltäglichen Arbeit auf den Stationen. Für die fachliche Beratung in grundsätzlichen oder sehr speziellen Fragen pflegt das AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS eine feste und intensive Kooperation mit externen Krankenhaushygienikern und den anderen Kollegen des Konzerns.

In den letzten Jahren ist das Thema „MRSA“ in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit gelangt. Patienten, die in das AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS kommen und einer Risikogruppe angehören, werden zunächst auf diesen Erreger getestet und gegebenenfalls entsprechend separat untergebracht und betreut. Wir folgen mit diesem Verfahren der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, einer zentralen Einrichtung der Bundesregierung.

Seit 2011 nimmt das AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS an der nationalen Kampagne „AKTION Saubere Hände“ teil. Sie basiert auf der Kampagne „Clean Care is Safer Care“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Einrichtungen, die sich besonders um die Händedesinfektion verdient machen und sich damit für den Schutz ihrer Patienten einsetzen, können ein Zertifikat erreichen. Bereits nach kurzer Zeit wurde das AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS mit dem Bronze-Zertifikat ausgezeichnet. Das zwei Jahre gültige Zertifikat konnte bereits im Sommer 2013, durch das Erfüllen weiterer Kriterien, zu einem Silber-Zertifikat aufgewertet werden. 2015 wurden die Kriterien zur Erreichung der Zertifikate erschwert. Auch unter den neuen Bedingungen hat das AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS das Zertifikat halten können. Im Mai 2016 dann der krönende Abschuss. Die höchste Auszeichnungsstufe wurde erreicht. Das Krankenhaus hat das Gold Zertifikat erhalten. 

Ihr Ansprechpartner

Ralf Schröder

Ralf Schröder

Hygienefachkraft

AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS
Maulbeerallee 4
31812 Bad Pyrmont
T (05281) 99 - 21 66
F (05281) 99 - 11 48
Hygienethis is not part of the email@ NOSPAMbathildis.de

Ihr Ansprechpartner

Bernd Werdehausen

Bernd Werdehausen

Hygienefachkraft

AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS
Maulbeerallee 4
31812 Bad Pyrmont
T (05281) 99 - 21 66
F (05281) 99 - 11 48
Hygienethis is not part of the email@ NOSPAMbathildis.de

Gold Zertifikat

Informationen