Kompetenz vor Ort gebündelt

Nach intensiven Vorbereitungen und einem erfolgreichen Audit in 2013 wurde dem AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS durch die DIOcert GmbH im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie bescheinigt, dass das Krankenhaus in Bad Pyrmont als Regionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk DGU TNW Ostwestfalen-Lippe die Anforderung zur Behandlung von Schwerverletzten nach den Kriterien des Weißbuches der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und die Kriterien TraumaNetzwerk DGU erfüllt.

Im Weißbuch der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. sind Empfehlungen zur Struktur, Organisation und Ausstattung der Schwerverletzten-Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland zusammengefasst.

Die Aufgaben des TraumaNetzwerkes bestehen in der Erhaltung und Verbesserung der Versorgungsqualität von Schwerverletzten. Im regionalen Traumazentrum können Schwerverletzte versorgt und anschließend, falls notwendig, in ein überregionales Traumazentrum verlegt werden.

Um die Erstversorgung von Schwerverletzten vornehmen zu können, müssen bestimmte räumliche und personelle Voraussetzungen in der Notaufnahme und im Schockraum sowie auf der Intensivstation erfüllt werden. Die DIOcert GmbH hat bescheinigt, dass das AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS diese Voraussetzungen erfüllt.

Traumazentrum