Kontakt
AGAPLESION EV. BATHILDISKRANKENHAUS BAD PYRMONT
Alterstraumazentrum

Sekretariat
Bianca Schulte-Sänger

Maulbeerallee 4
31812 Bad Pyrmont

(05281) 99 - 10 18

(05281) 99 - 10 19

ortho-unfall@bathildis.de

Ihre Ansprechpartner
Dr. med. Dirk Kebe

Dr. med. Dirk Kebe

Chefarzt Unfallchirurgie, Handchirurg, Durchgangsarzt

Dr. med. Tilman Kiene

Dr. med. Tilman Kiene

Chefarzt Geriatrie

Bianca Schulte-Sänger

Bianca Schulte-Sänger

Sekretariat

Alterstraumazentrum erfolgreich rezertifiziert

Das Alterstraumazentrum am Bathildiskrankenhaus in Bad Pyrmont besteht seit Juni 2015 und war damit eines der ersten zertifizierten Alterstraumazentren Deutschlands.
Jetzt ist der Sektion Unfall- und Handchirurgie unter verantwortlicher Leitung von Dr. med. Dirk Kebe die erfolgreiche Rezertifizierung gelungen.

Aktiv und selbständig bis ins hohe Alter zu sein, ist ein wichtiger Bestandteil für jeden von uns und Ausdruck von Lebensqualität.
Angesicht der demographischen Entwicklung in unserem Land wird es in den nächsten Jahren deutlich mehr ältere Menschen geben.
Gerade im Alter kommt es aber aufgrund des eingeschränkten Bewegungsapparates vermehrt zu sturzbedingten Unfällen.

Die sich ändernden Lebensverhältnisse der Menschen in den westlichen Industrieländern führen dazu, dass Menschen im Alter vermehrt Sport treiben, wie beispielsweise Skifahren, Fahrradfahren oder Wandern. Damit einhergeht eine steigende Anzahl von unfallbedingten Verletzungen, deren Behandlung auf das Alter des Patienten angepasst sein muss.

Bei älteren Menschen bestehen zudem wesentlich häufiger Begleiterkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, eine generalisierte Muskelschwäche sowie Gangstörungen.

Brüche im Alter stellen andere Anforderungen an die medizinische Behandlung, als dies bei Patienten in jüngeren Jahren der Fall ist.
Die Veränderung der Knochendichte im Alter führt dazu, dass beispielsweise infolge eines Sturzes diese schneller brechen und die Knochendichteveränderung im Alter besondere Anforderungen an den Operateur und an die eventuell erforderlichen Implantate stellen und an die anschließende Versorgung.
Begleiterkrankungen und häufig bereits schon eingebrachte Implantate oder Prothesen stel-len den behandelnden Unfallchirurg vor besondere Herausforderungen, die es zu beachten gilt.

Aus diesem Grunde hat sich im Bereich der Unfallchirurgie die Unfallchirurgie des älteren Menschen (Alterstraumatologie) als Spezialgebiet herauskristallisiert.

Ein Alterstraumazentrum hat sich zum Ziel gesetzt, ältere Patienten von Beginn an optimal zu therapieren und zu rehabilitieren. Durch eine ganzheitlich ausgerichtete Behandlung werden die Patienten in die Lage versetzt, eine ausreichende Selbständigkeit und Selbstbestimmtheit wieder zu erhalten bzw. wieder zu erlangen.

 

Die Behandlung wird von Beginn an ergänzt durch eine individuelle Therapie der vorhandenen Begleiterkrankungen.
Ein interdisziplinäres Team aus Unfallchirurgen, Altersmedizinern, Pflegefachkräften, Ergo –und Physiotherapeuten sowie Ernährungsmedizinern stellen sich den besonderen Anforderungen der Behandlung älterer Patienten.

In einer aktuellen Studie konnte gezeigt werden, dass bei Patienten, die in alterstraumatologischen Abteilungen durch dieses Team behandelt werden, die Einjahres-Sterblichkeitsrate um mehr als 25 % senken konnten.
Zudem konnte eindrucksvoll gezeigt werden, dass die frühe Einbeziehung dieser ganzheitlichen Behandlungsprinzipien zu besseren funktionellen Ergebnissen führen.
Heimeinweisungen sind dadurch vermeidbar bzw. seltener und häusliche Pflegebedürftigkeit reduzierbar.

Ältere Patienten, die nach einem Sturz in einem Alterstraumazentrum behandelt werden, haben somit eine deutlich höhere Chance, ihre vor der Fraktur bestandene Selbständigkeit wieder zu erlangen.

Die erfolgreiche Rezertifizierung des Alterstraumazentrum hier im Bathildiskrankenhaus in Bad Pyrmont ist ein wichtiger Schritt, der die Qualität der hier geleisteten unfallchirurgischen Arbeit am älteren Menschen durch eine externe Überprüfung dokumentiert.

Es ist zudem ein positives Signal für die ältere Bevölkerung in Bad Pyrmont und Umgebung, dass sie im Falle eines Unfalles im Bathildiskrankenhaus in einem Alterstraumazentrum mit hoher Versorgungsqualität behandelt wird.